Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Nachruf

Hans‐Werner Schütt (1937 – 2023)

Nachrichten aus der Chemie, Mai 2024, Seite 75, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Am 11. Oktober 2023 ist Hans-Werner Schütt gestorben, eine der prägenden Persönlichkeiten der Chemiegeschichte in Deutschland. Er war ein Historiker der Wissenschaften mehrerer Epochen, zahlreicher Disziplinen und verschiedener geographischer Räume.

Am 6. Oktober 1937 in Berlin geboren, studierte Schütt in Kiel Chemie. Dort promovierte er 1966 mit einer Arbeit in der Kolloidchemie, absolvierte danach einen Forschungsaufenthalt am Institut Pasteur in Paris und war in der Technischen Entwicklungsabteilung von Unilever in Hamburg tätig. In den frühen 1970er-Jahren wandte er sich der Geschichte der Naturwissenschaften zu. 1972 erschien die Biografie Emil Wohlwill: Galilei-Forscher, Chemiker, Hamburger Bürger im 19. Jahrhundert (Hildesheim: Gerstenberg). Der Untertitel bezeichnet die wesentlichen Arbeitsgebiete Schütts der folgenden Jahrzehnte: Das Verhältnis von Wissenschaft und Weltanschauung, die Entwicklung zentraler Konzepte der Chemie, die Biographik bis hin zur Literatur.https://media.graphassets.com/5y2JCRuGEQCZmSZxMQmP

Bereits 1975 habilitierte sich Schütt an der Universität Hamburg am Institut für Geschichte der Naturwissenschaften, 1977 wurde e

Service

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.