Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Gewebe und Genome

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Biotinten | Das schwedische Bioprinting-Unternehmen Cellink hat Scienion für 80 Mio. Euro erworben. Scienion ist im Jahr 2001 aus dem Berliner Max-Planck-Institut für molekulare Genetik ausgegründet worden und setzte 21,5 Mio. Euro im Jahr 2019 um. Das Unternehmen ist auf Dispensieren von Nano- und Pikolitern spezialisiert. Zusammen mit Cellinks Technik lassen sich so im Labor menschliche Gewebe erstellen. Scienion soll ein eigenständiges Unternehmen bleiben. MB

Genomarchitektur | In einem „Bacterial Genome Architecture Project” will Yasunori Aizawa vom Tokyo Institute of Technology synthetische Bakteriengenome herstellen. Vor allem ein synthetisches Genom von E. coli soll sich für einen industriellen Einsatz besser eignen als die natürlichen Zellen, etwa als Chassis zur Herstellung pharmazeutischer Wirkstoffe über Einklonierung heterogener Stoffwechselwege (synthetische Biologie). Die Methode ist noch nicht veröffentlicht, soll aber maßgeschneiderte Mikrobenzellen bereitstellen. Partner im Projekt ist das von Aizawa gegründete Bioinformatik-Start-up Logomix. Rolf Schmid

logomixgenomics.com

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.