Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Gemischte Edelgasverbindungen

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Die Arbeitsgruppe Schrobilgen hat die erste gemischte KrII-XeII-Verbindung hergestellt. Hierzu setzten sie [XeF][AsF6] in wasserfreiem Fluorwasserstoff bei –78 °C mit einem Überschuss KrF2 um. Es entsteht [FKrFXeF][AsF6], das ein gewinkeltes [FKrFXeF]+-Ion enthält. Ab –60 °C zersetzt sich die Verbindung unter Oxidation durch überschüssiges KrF2 von XeII zu XeIV zu den gemischten Cokristallen ([Kr2F3][AsF6])2·XeF4 und XeF4·KrF2. Bei Raumtemperatur liefert weitere Oxidation ein Gemisch mehrerer KrII-XeVI-Verbindungen. JH

  • Angew. Chem. Int. Ed. 2021, doi:

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.