Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Geld und Fachkräfte

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Chemische Industrie zahlt weniger | Die Gesamteinkommen der außertariflichen Angestellten in der chemischen und pharmazeutischen Industrie sind im Jahr 2020 um 0,6 % zurückgegangen. Dies ist das Ergebnis der Gehaltsumfrage, die der Verband der Angestellten und Akademiker in der chemischen Industrie, VAA, mit der GDCh durchführt. Demnach haben die Unternehmen weniger an variabler Vergütung gezahlt. Großunternehmen mit mehr als 10 000 Beschäftigten senkten die Boni im Schnitt um 20 %, sodass Chemiker:innen hier 2,1 % weniger Gehalt hatten. Akademiker in kleinere Unternehmen bekamen dagegen im Schnitt 5 % weniger Boni und am Ende das gleiche oder etwas mehr Gehalt.

Das Gehalt eines Angestellten mit naturwissenschaftlichem oder technischem Studienabschluss beträgt in der chemischen und pharmazeutischen Industrie im Median 129 179 Euro, kaufmännische Angestellte erhalten fast 11 Prozent mehr. Teilnehmer der Umfrage erhalten im Sommer eine ausführliche Auswertung.

Labormitarbeiter wünschen sich mehr Geld | Laboranten oder Technische Assistenten im Labor denken, dass die Öffentlichkeit ihren Beruf nicht für sonderlich attraktiv hält. Dies ist das Ergebnis eine

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.