Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Gebremste Transaktionsdynamik

Nachrichten aus der Chemie, Dezember 2011, S. 1169-1170, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Die Zahl der im dritten Quartal weltweit angekündigten Chemietransaktionen fiel im Vergleich zum zweiten Quartal um etwa 35 % von 262 auf 172. Die Zahl der Übernahmen mit einer Transaktionsgröße von mindestens 50 Mio. US-Dollar verringerte sich von 28 auf 15, also um nahezu 46 %. Auch der Gesamtwert der Transaktionen ging im dritten Quartal zurück und zwar von 15,2 auf 9,5 Mrd. US-Dollar.

Damit scheint die europäische Schuldenkrise ihre Spuren bei den Transaktionen zu hinterlassen. Vor allem wird dies bei den Megadeals sichtbar, also bei Übernahmen mit einem Transaktionswert von mehr als 1 Mrd. US-Dollar. Denn in den vergangenen drei Monaten gab es lediglich zwei Megadeals: Lonza aus der Schweiz kündigte den Kauf des US-amerikanischen Biozidherstellers Arch Chemicals an (Kaufangebot über 1,2 Mrd. US-Dollar). Fast fünfmal so groß war eine intraamerikanische Transaktion, über die sich der Desinfektionsmittelproduzent Ecolab den Wasserchemikalienspezialisten Nalco für 5,4 Mrd. US-Dollar einverleibt hat.

Im ersten Quartal gab es 7 Megadeals für insgesamt über 30 Mrd. US-Dollar und im zweiten Quartal 4 Megadeals für insgesamt etwa 10 Mrd. US-Dollar. Im dritten Quartal

Blickpunkt

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.