Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

GDCh stellt sich strengerem Datenschutz

Nachrichten aus der Chemie, Mai 2018, Seite 569, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) findet ab 25. Mai in der gesamten Europäischen Union Anwendung. Die GDCh-Geschäftsstelle stellt sich den damit verbundenen rechtlichen und organisatorischen Herausforderungen – genauso wie alle europäischen Unternehmen, Behörden und Vereine.

In der DSGVO wird die Verarbeitung von personenbezogenen Daten geregelt. Darunter fallen Informationen wie Name, Adresse und Telefonnummer einer Person oder auch die IP-Adresse. Welche Daten erhoben werden dürfen, hängt im Fall der GDCh von den in der Satzung definierten Zielen und Aufgaben ab. Die meisten von der GDCh erhobenen personenbezogenen Daten dienen der Erfüllung dieser Vereinsziele, beispielsweise der „Förderung und Pflege des wissenschaftlichen Informations- und Meinungsaustausches aller auf dem Gebiet der Chemie tätigen Personen und an der Chemie Interessierten“ (GDCh-Satzung, §2, Abs. 2b). Hinzu kommen persönliche Informationen, die der Mitgliederbetreuung und -verwaltung dienen. Die GDCh veröffentlicht personenbezogene Daten grundsätzlich nur mit ausdrücklicher Einwilligung des Mitglieds. Von diesem Grundsatz gibt es eine wichtige Ausnahme: Funktionsbezogene Daten wie beispielsw

GDCh

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.