Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Fünf Wissenschaftsnationen

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Die meisten Publikationen zur Chemie kommen inzwischen aus China. In den Naturwissenschaften insgesamt liegen die USA vorne.

Aus den USA, aus Deutschland, Japan, dem Vereinigten Königreich und aus China kamen im letzten Jahr die meisten naturwissenschaftlichen Forschungsergebnisse, gemessen an der Zahl der Publikationen. Die Zahlen hat die Zeitschrift Nature erhoben und im aktuellen Nature Index veröffentlicht. Bezogen auf die Bevölkerung liegen in den Naturwissenschaften ebenfalls die USA und Deutschland vorne und das Vereinigte Königreich noch vor Japan. In der Chemie liefern Wissenschaftler:innen aus China inzwischen die meisten Ergebnisse.

Die Institution, die in den Naturwissenschaften am meisten veröffentlicht, ist die Chinesische Akademie der Wissenschaften, gefolgt von der Harvard University in den USA, der Max-Planck-Gesellschaft und der Stanford University, USA. Die Universitäten Oxford und Cambridge in England liegen auf Platz 10 beziehungsweise 13. Unter den 100 Institutionen mit dem meisten Output finden sich noch die Institute der Helmholtz-Gemeinschaft (Platz 5), der Leibniz-Gemeinschaft (Platz 51), die beiden Münchner Universitäten (Platz 59 f

Bildung + Gesellschaft

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.