Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Frauen bei Wissenschaftspreisen unterrepräsentiert

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Etwa 28 % der Professoren weltweit sind weiblich, aber nur 19 % der besonders prestigeträchtigen Forschungspreise gingen in den letzten 20 Jahren an Frauen. Dies haben Informatiker der American University in Beirut herausgefunden. Dafür haben sie die Vergabe von 141 Preisen wie dem Nobelpreis, der Fields-Medaille oder dem Robert-Koch-Preis untersucht. Zum Vergleich: In Deutschland waren im letzten Jahr 14 % der Chemieprofessoren weiblich. Der Frauenanteil unter den Trägern der GDCh-Preise lag bei 30 %. Allerdings sind hier alle Preise gezählt, nicht nur die hochkarätigen, zu denen der Ziegler-Preis und die Liebig-Denkmünze zählen. FZ

doi.org/10.1162/qss_a_00148 (2021).

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.