Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Fluorosilikationen aus oxidativer Addition

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Die Gruppe von Hoge berichtet über oxidative Additionsreaktionen am perfluorierten Triethylsilanidion [Si(C2F5)3]. Dessen Phosphazeniumsalze setzte die Gruppe mit perfluorierten aromatischen Molekülen wie Pyridin, Benzol und Toluol (F–RF) um, wodurch die entsprechenden Fluorosilikationen [SiF(RF)(C2F5)3] entstehen. Die 29Si-NMR-Spektren der Silikationen zeigen die typischen Hochfeldsignale zwischen –104 und –108 ppm sowie 1JSiF-Kopplungen von bis zu 309 Hz. Die Anionen liefern bei Raumtemperatur durch Berry-Pseudorotation verbreiterte NMR-Signale. AH

  • Angew. Chem. Int. Ed. 2022, doi: 10.1002/anie.202116468

Wissenschaft + Forschung

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.