Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Evonik

Kapazitäten für Isobutenderivate

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Das Essener Spezialchemieunternehmen Evonik hat einen zweistelligen Millionenbetrag investiert, um seine Produktionskapazität für Isobutenderivate in Marl um mehr als 50 % zu erhöhen. Im Isobutenteil des C4-Produktionsverbunds werden die petrochemischen Spezialitäten Tertiär-Butanol (TBA), Di-Isobuten (DiB) und 3,5,5-Trimethylhexanal (TMH) hergestellt. Die Derivate dienen der pharmazeutischen und chemischen Industrie als Zwischenprodukte.

Industrie + Technik

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.