Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Essbare Informationen und erste Hilfe im Flug

Nachrichten aus der Chemie, April 2023, Seite 50, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Kosuke Sato und Team von der Universität Osaka in Japan haben mit einem 3-D-Drucker Rezeptur- und Herstellungsangaben in Kekse eingebettet.1) Dazu erzeugt der Drucker Hohlräume und damit zweidimensionale Codes oder Marker, die Informationen per Computer liefern (augmented reality, AR). Die Hohlräume bleiben beim Backen erhalten, und die Daten lassen sich bei hochfrequenter Belichtung der Kekse auslesen (Fotos). Das Ganze ist mit internetfähigen Geräten koppelbar, etwa mit Kaffeemaschinen, die Sorten wählen, die zum Keksaroma passen.

https://media.graphassets.com/iNDccwNQROov21JEDBrB
Die Methode nutzt 3-D-Drucker für Lebensmittel (links), um Daten etwa in Kekse einzubetten, die sich auslesen lassen (Mitte), rechts: Anwendungen. Werden die Kekse gegessen, sind die Infos weg – geheimdiensttauglich. Fotos: School of Engineering Science, Osaka

Erste Hilfe mit einer Injektion per Flug bietet eine Drohne in China.2) Sie fliegt Patient:innen an, setzt ein mit Medikamenten getränktes Mik

Industrie + Technik

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.