Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Eisenbasierte Katalysatoren auf einfache Weise herstellen

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Wissenschaftler:innen aus Bayreuth und Berlin synthetisieren Eisenkatalysatoren mit hoher Aktivität, indem sie feste Ausgangsstoffe in einer Kugelmühle miteinander reagieren lassen. Die Vorteile: keine Lösungsmittel, ungiftige Ausgangsstoffe, geringer Energieaufwand. Ausgehend von Eisen(III)-oxidhydroxid und Tryptophan als Kohlenstoff- und Stickstoffquelle sowie Dicyandiamid zur Kontrolle der Porosität entstehen innerhalb von nur einer Stunde Vorstufen in der Kugelmühle. Diese wandeln sich durch einstündiges Kalzinieren bei 700 °C in den Katalysator um. Um die Leitfähigkeit zu erhöhen, kann Kohlenstoff zugefügt werden. Die Aktivitäten der Katalysatoren sind, wie der Elektronentransfer zeigt, mit bekannten Systemen konkurrenzfähig. CH

  • Z. Anorg. Allg. Chem. 2021, 647, 2080

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.