Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Eine Konferenz in Gold

Nachrichten aus der Chemie, Oktober 2012, S. 1002-1003, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Nach Budapest, Turin und Nürnberg veranstaltete die European Association for Chemical and Molecular Sciences (Euchems) in Prag Ende August ihren mittlerweile vierten Kongress. 1856 Chemiker aus 60 Ländern, informierten sich in neun Plenary Lectures, 146 Keynote Lectures sowie weiteren 359 Vorträgen über die Spannweite der Chemie. Zwei Postersessions brachten über 1000 weitere Themen in das wissenschaftliche Programm ein.

Themen und Vortragende

Highlights waren die Plenarvorträge, davon fünf von Nobelpreisträgern gehalten: Jean Marie Lehn (Straßburg) zeigte am Eröffnungsabend die Entwicklung der supramolekularen hin zur adaptiven Chemie. Wie sich aus dem Zusammenspiel von Atomen an Oberflächen das komplexe Gebiet der Heterogenkatalyse entwickelt, demonstrierte Gerhard Ertl (Berlin). Kurt Wüthrich (Zürich) stellte die Entwicklung der NMR-Spektroskopie hin zu einem Werkzeug zur Proteinuntersuchung dar. Die beiden US-amerikanischen Nobelpreisträger Roger Tsien (San Diego) und Robert Grubbs (Pasadena) stellten Arbeiten zum Zellimaging bzw. zu selektiven Olefinreaktionen vor.

Über die direkte Evolution stereoselektiver Monooxygenase für die organische Chemie

Magazin

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.