Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Einblick: Smarte Polymere

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Einblick: Smarte Polymere

Seit etwa 30 Jahren werden Polymere hergestellt, die „smart“ genannt werden (Abbildung oben):1) Sie ändern durch einen Stimulus wie Licht, Temperatur- oder pH-Wertänderung oder ähnliches eine oder mehrere Eigenschaften. Diese sind also schaltbar. So können diese Polymere etwa ihre Form wechseln.

Smarte Polymere und deren schaltbare Eigenschaften sowie deren aktuelle Anwendungsfelder.

Wir versuchen, Polymeren, die als „Plastik“ der Inbegriff eines synthetischen Materials sind und damit das Gegenteil der Natur, quasi Leben einzuhauchen. Heute lassen sich intelligente Polymere oft nur schwer von solchen Polymeren abgrenzen, die lediglich stimuliresponsiv sind; wir haben kein Maß für den Intelligenzquotienten eines Materials. Im Jahr 1991 definierten amerikanische Forscher diese Materialklasse so: „Smart molecules are designed to receive a stimulus, transmit or process it, and then to respond by producing a useful effect, which may include a signal showing that the smart material is working.”2) Wir e

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.