Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Der Fingerabdruck auf dem Kassenbon

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Tickets und Quittungen auf Thermopapieren tragen Fingerabdrücke und sind damit Beweismittel in der Kriminalistik. Allerdings ist Thermopapier ein problematischer Spurenträger: Viele der gängigen Methoden, mit denen die Spurensicherung Fingerabdrücke sichtbar macht, lösen in Thermopapier die Farbreaktion aus. Das Beweisstück färbt sich schwarz, der Aufdruck wird unleserlich, die Beweiskraft geht verloren. Dennoch lassen sich durch kontrollierte Wärmezufuhr latente Fingerabdrücke schonend entwickeln. Zudem können Schüler daran lernen, wie thermochrome Gemische funktionieren.

Ausgangspunkt für die Entwicklung von Thermopapieren war in den 1950er Jahren ein Wunsch der Nasa: Die US-Weltraumbehörde brauchte einen Drucker, der nicht größer als eine Zigarrenkiste sein sollte.

In den Anfängen waren die Ausdrucke wenig beständig, weswegen dem Thermodruckverfahren lange ein schlechter Ruf anhaftete.5) Im Laufe der Zeit wurden Thermopapiere und die Beständigkeit des Aufdrucks den verschiedenen Einsatzbereichen angepasst; die am weitesten verbreiteten Einsatzgebiete sind Parkscheine, Zugtickets und Kinoeintrittskarten.

Substanzen im Thermopapier

Moderne

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.