Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Defluorierung von PTFE

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Das Team um Crimmin vom Imperial College London defluoriert Poly(tetrafluoroethylen) (PTFE) bei Raumtemperatur mit [Mg2(Mesnacnac)2] (1). Der Fluoranteil ließe sich dann wiederverwenden. [Mg2(Mesnacnac)2] reagiert mit PTFE und Dimethylaminopyridin (dmap) zum „molekularen Magnesiumfluorid“ [MgF(dmap)(Mesnacnac)2]2 (2). Das wiederum eignet sich als Fluorierungsreagenz. Das Produktpolymer ist fluorarm und enthält C–C-Doppelbindungen, wie IR- und Röntgenphotoelektronenspektroskopie sowie Computersimulationen zeigen. FThttps://media.graphassets.com/ORH5xm0USIuHKDoeP2CJ

  • J. Am. Chem. Soc. 2023, doi: 10.1021/jacs.3c02526

Wissenschaft + Forschung

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.