Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Das Cyanoketenyl-Anion [NC3O]−

Nachrichten aus der Chemie, Mai 2024, S. 48-51, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Heterokumulene wie Kohlenstoffsuboxid C3O2 oder das Cyanoketenylanion [NC3O] wurden im Weltraum detektiert. Im Labor lassen sie sich dagegen oft nur in der Matrix isolieren. Das Team um Gessner von der Universität Bochum hat das Cyanoketenylanion [NC3O] als Kaliumsalz im Grammmaßstab isoliert. Dazu wird der PPh3-Ligand eines Phosphorylids durch CO ausgetauscht, wodurch das Ketenylanion entsteht. Die Substanz ist unter Luftausschluss monatelang haltbar. In der Kristallstruktur liegt das Anion gewinkelt vor. Es reagiert nicht mit H2 oder N2, aber mit polaren protischen Verbindungen wie Alkoholen, Thiolen, NH3, H2O und H2S. Das nukleophile zentrale Kohlenstoffatom dominiert dabei die Reaktivität. FThttps://media.graphassets.com/b42wsJgbSVmIflVw0tMf

  • Angew. Chem. Int. Ed., doi: 10.1002/anie.202403766

Wissenschaft + Forschung

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.