Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Blick nach Asien

Nachrichten aus der Chemie, März 2024, Seite 38, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Medizin aus dem Boden | Das japanische Start-up Silk Strand Pharma will schneller neue Antibiotika finden. Es screent dazu antimikrobielle Wirkstoffe aus Bodenproben. Ob diese heilsam oder giftig sind, zeigen Seidenraupen, die mit Methicillin-resistenten Staphylococcen infiziert sind. Aus über 14 000 Bodenproben ergab sich ein neuer Wirkstoff-Kandidat: Lysocin E.

Mit CO2 bauen | Das Unternehmen Fudo Tetra produziert Wellenbrecher, deren Oberflächen für Meeresorganismen verträglicher als andere sind. Grund ist der weniger alkalische Beton; er besteht aus CaO, aus CO2 aus Kraftwerken und aus Dicalciumsilikat (Kristallmodifikation: γ-C2S). Auch Dünger mit geringerer CO2-Bilanz als herkömmliche ließen sich mit diesem Verfahren aus vermahlenem Betonschutt herstellen.

Mit Öl fliegen | Die chinesische Luftfahrtbehörde hat einen Treibstoff des petrochemischen Unternehmens Junheng zugelassen. Er besteht aus pyrolysierten Haushaltsabfallölen und konventionellen Kraftstoffen. Sein CO2-Fußabdruck ist 80 Prozent geringer als der herkömmlichen Kerosins.

Ganz tief kühlen | Forsche

Industrie + Technik

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.