Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Blick nach Asien

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Impfstoffpreise | China kann der vom Staatsrat zur Bekämpfung der Coronapandemie eingerichteten Kommission zufolge bis Jahresende 610 Millionen Dosen Impfstoff herstellen. Starten soll ein Impfstoff von Sinopharm auf Basis inaktivierter Coronaviren. Er sei teurer als die zu erwartenden Impfstoffe auf Nukleinsäurebasis, da die Sicherheitsvorkehrungen bei der Produktion aufwendiger seien. In der Provinz Zhejiang kostete im Oktober eine Impfung mit zwei Dosen für eine 68%ige Immunität 400 Yuan (etwa 50 Euro). Der europäische Pharmaverband Efpia geht von 5 bis 15 Euro pro Dosis aus. Die Impfung soll eine über 90%ige Immunität bieten.

Immer tiefer für mehr Öl | Das Öl- und Gasfeld Shunbei in der Region Xinjiang Uygur liegt tiefer, als der Mount Everest hoch ist (etwa 8850 Meter). 8874,4 Meter Tiefe hat Chinas Erdgas- und Mineralölkonzern Sinopec in Shunbei im Oktober erreicht, das ist Chinas tiefste Bohrung. Der Konzern will dort nun jährlich eine Million Tonnen Rohöl und 400 Millionen Kubikmeter Erdgas fördern. Der weltweite Rekord für Tiefenbohrungen liegt im Meer bei 10 670 Metern (Deepwater Horizon) und an Land bei 12 260 Metern (Halbinsel Kola).

Biok

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.