Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Bilanz 2020: Henkel

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Der Düsseldorfer Konzern Henkel hat im Jahr 2020 weniger verdient als im Vorjahr. Die Dividende bleibt gleich. Die digitalen Geschäfte nahmen zu.

Im Jahr 2020 setzte Henkel 19,3 Mrd. Euro um, das sind 4,3 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Der operative Gewinn (Ebit) lag im vergangenen Jahr bei 2,6 Mrd. Euro und damit 19 Prozent unter dem Vorjahreswert. Währungsbereinigt setzte der Konzern in Westeuropa, Nordamerika und Japan im Durchschnitt 3,2 Prozent weniger um. Dagegen stieg der Umsatz um etwa 3,0 Prozent in Regionen wie Osteuropa, Afrika und Lateinamerika. Der Vorstand schlägt wie im Vorjahr eine Dividende von 1,83 Euro je Stammaktie und 1,85 Euro je Vorzugsaktie vor.

Der Umsatz des größten Unternehmensbereichs Adhesive Technologies (45 %, Grafik, gelb) sank um 8 Prozent, etwa mit Klebstoffen für die Automobilindustrie. Der Bereich Beauty Care (orange) setzte weniger Friseurprodukte um, das Geschäft mit Konsumentenprodukten wuchs dagegen. Insgesamt waren es 3 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Umsatz des Bereichs Laundry & Home Care (grün) ist um 1 Prozent gewachsen.

Weniger Oberflächenreiniger in Asien

Anfang März 2020 hat Henkel eine Agenda

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.