Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Bilanz 2020: Covestro

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Im Jahr 2020 hat der Polymerwerkstoffhersteller Covestro weniger umgesetzt. Ein Zukauf soll mehr Umsatz bringen und die Ausrichtung auf eine nachhaltige Entwicklung für die Umwelt unterstützen.

Im Jahr 2020 sanken die abgesetzten Mengen verglichen mit dem Vorjahreszeitraum beim Leverkusener Unternehmen Covestro um 5,6 Prozent. Der Konzernumsatz ging um 13,7 Prozent auf 10,7 Mrd. Euro zurück.

Das Segment Polyurethanes verkaufte 6,1 Prozent weniger Vorprodukte für Schaumstoffe und setzte 13,1 Prozent weniger um, 5 Mrd. Euro. Im Segment Polycarbonates sanken die Mengen um 3,0 Prozent. Der Umsatz mit den Granulaten, Halbzeugen und Verbundwerkstoffen ging um 14,1 Prozent auf 3 Mrd. Euro zurück. Das Segment Coatings, Adhesives, Specialties setzte 8,9 Prozent weniger ab, wobei der Umsatz um 13,9 Prozent auf 2 Mrd. Euro sank.

Zum 31. Dezember 2020 hatte Covestro etwa 16 500 Beschäftigte. Der Konzern hatte in 67 Ländern für etwa 7,9 Mrd. Euro bei etwa 13 000 Lieferanten Waren und Dienstleistungen gekauft. Ungefähr ein Drittel der Produktionsgrundstoffe waren petrochemische Substanzen wie Phenol, Benzol, Toluol und Aceton.

Struktur und Dividende

Covestro w

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.