Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Bedrohte Forscher:innen

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Seit Beginn der Corona-Pandemie sehen sich Wissenschaftler:innen zunehmend Angriffen ausgesetzt.

Nach einer Online-Umfrage der Zeitschrift Science haben 38 Prozent der Wissenschaftler:innen, die über Covid-19 publiziert haben, in den letzten zwei Jahren persönliche Angriffe erlebt: Am häufigsten wurden sie beleidigt, ihre fachlichen Fähigkeiten wurden angezweifelt und ihnen wurden Korruption und Lügen vorgeworfen. Sie wurden von Gruppen oder Einzelpersonen bedrängt, und einigen wenigen wurde körperliche Gewalt (6 %) bis hin zum Tod (3 %) angedroht. Die Anfeindungen kamen nicht nur über soziale Netzwerke, sondern auch in klassischen Medien und direkt: per E-Mail, als Briefe, am Telefon oder persönlich. Vor Beginn der Pandemie hatten drei Viertel der Befragten keine oder sehr selten Angriffe auf ihre Person erlebt.

Science befragte insgesamt 9585 Wissenschaftler:innen, von denen 510 geantwortet haben. Darunter waren sowohl Persönlichkeiten, die in der Öffentlichkeit präsent sind, als auch solche, die kaum in den Massenmedien vorkommen. Die meisten Antworten kamen aus den USA (33 %) und aus Deutschland (8 %). Geantwortet haben dabei nicht nur Virologen un

Bildung + Gesellschaft

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.