Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Ausnahme Labor

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Die Hochschulen haben die Umstellung auf digitale Lehrformate in der Covid-19-Pandemie bewältigt, außer bei Laborpraktika.

Die Hochschulen haben im vergangenen Sommersemester den Anteil digitaler Lehrangebote auf 95 Prozent erhöht, und das meistens innerhalb von einem Monat. Im Wintersemester 2019/2020 lag der Anteil digitaler Lehre bei 12 Prozent. Fast zwei Drittel der Studierenden und Lehrenden zeigen sich mit der Umstellung auf digitale Formate zufrieden. Das haben der Stifterverband für die deutsche Wissenschaft und die Unternehmensberatung McKinsey in einer Umfrage unter 11 000 Studierenden und 1800 Hochschullehrern herausgefunden. Demnach gelang die Umstellung am besten bei Vorlesungen (Grafik). Problematisch war die Umstellung bei Laborpraktika.

Grundsätzlich steht nach der Umfrage die Mehrheit der Hochschullehrer digitalen Formaten positiv gegenüber, verfügt über die Kompetenzen und die Infrastruktur dafür.

Die Studierenden leiden dennoch unter der Distanzlehre: 69 Prozent vermissen soziale Kontakte, 59 Prozent fällt es schwer, sich zu konzentrieren und zu motivieren, 42 Pro

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.