Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Antibiotischer Kupferkomplex aus Bakterien

Nachrichten aus der Chemie, Januar 2022, S. 48-51, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Patteson und Kollegen haben die Biosynthese eines ungewöhnlichen Naturstoffs aus Pseudomonas aufgeklärt. Der Kupferkomplex Fluopsin C mit zwei Thiohydroxamat-Liganden wirkt antibiotisch. Wie Isotopenmarkierung zeigt, beginnt die Biosynthese bei Cystein. Die Aminosäure wird in einer mehrstufigen Reaktion oxidativ zum Thiohydroxamat degradiert. In einem bemerkenswerten Schritt schneidet ein FeII-abhängiges Enzym eine Methylengruppe heraus und setzt sie als Formiat frei. Nach Vermutung der Autoren wehrt Fluopsin C nicht nur andere Mikroorganismen ab, sondern macht auch das Kupfer unschädlich für die Bakterien. HK

  • Science 2021, 374, 1005

Wissenschaft + Forschung

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.