Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Anisotropie von p- und n-Leitung in Zintl-Phasen

Nachrichten aus der Chemie, Mai 2024, S. 48-51, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Metalle, die schlecht leiten, sind beispielsweise wegen ihrer thermoelektrischen Eigenschaften interessant. Eine Forschungsgruppe um Goto hat die Zintl-Phasen Mg3Sb2 und Mg3Bi2 hergestellt. Diese sind nicht nur wenig leitfähig, sondern p- und n-Leiter – in zwei Richtungen: Die Elektronen und Löcher bewegen sich in zwei senkrecht zueinander stehenden Richtungen. Das bewiesen die Forschenden, indem sie die richtungsabhängige Polarität der Ladungsträger und die spezifische Leitfähigkeit an Einkristallen maßen. Die Band-Anisotropie sollte nach Auffassung der Autoren bei allen CaAl2Si2-verwandten Zintl-Phasen auftreten. CH

  • Chem. Mater., doi: 10.1021/acs.chemmater.3c02970

Wissenschaft + Forschung

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.