Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Angewandte Ethik: Wegweiser in einer Technikgesellschaft

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Damit Ethik nicht die „Fahrradbremse am Interkontinentalflugzeug“ bleibt, wie es der Soziologe Ulrich Beck in den 1970er Jahren beschrieben hat, müssen sich auch Naturwissenschaftler und Ingenieure damit befassen. Ethische Reflexionen über Fortschritt und Technik erfordern zeitige Sensibilisierung und entsprechende Bildung.

Vor uns liegen globale Probleme wie Klimawandel, Welternährung, soziale und wirtschaftliche Krisen. Wissenschaft und Gesellschaft sind verunsichert über die nächsten Schritte einer ökologischen und ökonomischen Wende: weg von Missbrauch und Ausbeutung der Erde, von Menschen und Tieren, hin zu Nachhaltigkeit, zu Stabilität statt Wachstum und zu sozialer und moralischer Fürsorge. Die Debatten darüber, wie Naturwissenschaftler damit umgehen sollen, nehmen zu.1)

Forderungen an die Wissenschaft

Als Ziel gilt heute, Innovationen zu schaffen, um die Erderwärmung einzudämmen und die Ernährung einer wachsenden Weltbevölkerung zu sichern. Diese Forderung richtet sich an die Wissenschaftler: Auf eure Innovationen wird es ankommen.

Unübersehbar sind jedoch die Grenzen, die sich auftun, wenn Innovationen real werden. Kein erkämpfter F

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.