Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Anderes Wasser, anderer Anspruch

Nachrichten aus der Chemie, Juni 2024, S. 48-49, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Der TOC-Wert sagt aus, wie viel organische Verbindungen eine Probe enthält. Um ihn zu bestimmen, ist ein Katalysator nötig. Salzhaltige Proben machen diesen allerdings irgendwann unbrauchbar und verkürzen so den Zeitraum, in dem sich der Analysator nutzen lässt. Das lässt sich verhindern.

Viele Arten von Wasser sind mit organischen Verbindungen verunreinigt, die es aus unterschiedlichen Gründen zu erfassen gilt: Abwässer müssen gereinigt werden, um das Wasser wieder dem Wasserkreislauf zuzuführen. Die Analytik von Oberflächenwässern hingegen soll zeigen, welche Schadstoffe Flüsse, Seen und Meere enthalten, und dient dem Umweltschutz. Dabei unterscheiden sich die Zusammensetzungen: Flusswasser enthält wesentlich weniger gelöste Mineralien als Meerwasser, und Industrieabwässer enthalten mehr als kommunale Abwässer. Für jede dieser Matrices gelten andere Anforderungen an die Analytik.

Gehalt an organischem Kohlenstoff

Um die Verunreinigung eines Wassers durch organische Komponenten zu bestimmen, wird der Summenparameter TOC genutzt. Den gesamten organischen Kohlenstoff (total organic carbon, TOC) zu bestimmen, ist seit Jahrzehnten etabliert. Mit speziellen

Industrie + Technik

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.