Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Analysentechnik

Nanopartikelanalyse erweitert

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Mit einer Kombination aus dynamischer Lichtstreuung, Röntgenkleinwinkelstreuung und elektrophoretischer Lichtstreuung lässt sich eine wässrige Dispersion von nanopartikulärem Coenzym Q10 charakterisieren.

Das Beispiel wässriger Dispersionen mit nanopartikulärem Coenzym Q10 zeigt, wie sich mit dynamischer Lichtstreuung (DLS) und der Röntgenkleinwinkelstreuung (SAXS) Partikel charakterisieren lassen. Weitere Informationen liefert das Zetapotenzial, das über elektrophoretische Lichtstreuung (ELS) bestimmt wird.

Gefragt war die mesoskopische Struktur nanodisperser fester und flüssiger Partikel, die durch Anti-Solvens-Präzipitation hergestellt wurden. Bei dieser werden hydrophobe Substanzen in einem organischen, mit Wasser mischbaren Lösemittel gelöst und anschließend durch schnelles Mischen mit einer wässrigen Phase wieder ausgefällt. Dieses Verfahren wird unter anderem bei der Herstellung mRNA-basierter Arzneiformulierungen genutzt, die Risikopatienten seit Kurzem präventiv gegen schwere Covid-19-Krankheitsverläufe erhalten.

Es ist wichtig, die präzise Partikelgrößenverteilung und -form sowie den inneren Aufbau solcher Partikel zu kennen, um den Wirkmechanismus d

Industrie + Technik

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.