Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Industrie

An der Forschung gespart

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Unternehmen stecken nicht mehr jedes Jahr mehr Geld in Forschung und Entwicklung, und der Staat zieht sich aus gemeinsamen Projekten zurück.

Im vergangenen Jahrzehnt stiegen die Forschungsetats der Chemiebranche durchschnittlich um jährlich 5 Prozent. Der Trend scheint gestoppt. Im Jahr 2021 investierte die Branche etwa 13,2 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung (F+E); das war zwar mehr als 2020 (12,5 Mrd. Euro), aber weniger als 2019 (13,4 Mrd. Euro). Die Unternehmen planen dem Bericht des Verbands der Chemischen Industrie (VCI) zufolge ähnlich viel im laufenden Jahr (Grafik).

https://media.graphassets.com/URjl70xpSTqhseuhowCO
Forschungs-und Entwicklungsausgabenpläne im Jahr 2022. Die meisten Unternehmen der VCI-Mitgliederumfrage wollen ihre Budgets nicht verändern. Grafik: VCI

In einer VCI-Mitgliederumfrage bewerteten 65 Prozent der Unternehmen die politischen Rahmenbedingungen für F+E als negativ oder sehr negativ für ihre Innovationstätigkeit. Der Staat ziehe sich zudem aus F+E-Projekten mi

Industrie + Technik

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.