Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Tagungsbericht

20. Steinheimer Gespräche – diesmal in Wiesbaden

Nachrichten aus der Chemie, September 2017, Seite 939, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Ende Mai fanden die 20. Steinheimer Gespräche für den Hochschullehrernachwuchs in Wiesbaden statt. Die dreitägige Veranstaltung, ausgerichtet vom Fonds der Chemischen Industrie (FCI), dient traditionell dem Austausch und wissenschaftlichen Diskurs zwischen Liebig-Stipendiaten und eingeladenen etablierten Hochschulwissenschaftlern sowie Vertretern der Industrie. In diesem Jahr nahmen anlässlich des Jubiläums zusätzlich ehemalige Stipendiaten des FCI und Dozentenpreisträger teil. Moderiert durch die FCI-Kuratoren François Diederich (ETH Zürich), Herbert Waldmann (MPI Dortmund) und Petra Schwille (MPI Martinsried) diskutierten die Teilnehmer rund um „Chemische Grundlagenforschung im Zentrum der Naturwissenschaften“.

Die Tagung eröffnete Erick Carreira (ETH Zürich). Er veranschaulichte anhand eigener Erfahrungen die Chancen und Mechanismen der Start-up-Gründung an der ETH Zürich. Anschließend präsentierte Gerd Romanowski, Geschäftsführer von VCI/FCI, die Aktivitäten des FCI, mit denen dieser den Chemienachwuchs an Schulen und Universitäten fördert. Außerdem zeigte er, wie der Fonds Youtube nutzt, um Präsenz und Akzeptanz der Chemie bei Jugendlichen zu steigern. Den Nachmittag

Journal

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.