Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Wo es beim Wasserstoff langgeht

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

H2-Atlas | Damit das deutsche Energiesystem mehr Wasserstoff nutzt, der mit Energie aus erneubaren Quellen erzeugt wurde, hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung einen Wasserstoffatlas herausgebracht. Er soll helfen, Potenzial, Verbrauch, Kosten und Emissionsminderungen verschiedener Wasserstoffanwendungen einzuschätzen.

wasserstoffatlas.de

H2-Karte | An einer Wasserstoff-Roadmap für Deutschland arbeitet das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung im Rahmen des Projekts „H2 D – Eine Wasserstoffwirtschaft für Deutschland“. Es untersucht etwa Bund- und Länderstrategien, Forschung und Förderung sowie Kennzahlen zum Wasserstoffmarkt. Demnach gibt es zu membranbasierten Elektrolysetechniken die größte Zahl von Projekten, Akteuren und von Deutschland aus angemeldeten Patenten.

Zur Wasserstoffkarte: t1p.de/i35kb

H2-Kompass | Im Jahr 2030 wird der Wasserstoffbedarf in Deutschland höher sein, als sich hier erzeugen lässt. D

Industrie + Technik

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.