Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Start‐ups

Von Ammoniak bis Pilzgeflecht

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Ihren Prozess von der Idee zum Start-up bis zum Scale-up zeigten junge Unternehmen beim European Chemistry Partnering im Februar.

Für den Chemanager Innovation Pitch waren 22 Start-ups nominiert. Einige haben ihre Ideen beim Speeddating für die chemische Industrie (6th ECP) präsentiert. In der Kategorie „Value to Industry” gewann das japanische Start-up Tsubame BHB mit einer Ammoniaksynthese. Die Katalysatortechnik soll umweltschonend in kleinen dezentralen Anlagen produzieren.

Das Berliner Start-up Largentec siegte in „Value to Society“. Seine AGXX-Technik tötet pathogene Keime und verhindert, dass sich Biofilme bilden. Dabei sei sie umweltverträglich, langanhaltend und wirksam gegen multiresistente Keime.

Die Ausgründung des Lehrstuhls für Mikrobiologie & Archaeenzentrum der Universität Regensburg, Microbify, gewann in der Kategorie „Value to Sustainability“. Sie will Erdgasspeicher als unterirdische Bioreaktoren nutzen, um grünes Erdgas zu erzeugen.

Hauptpartner des 6th ECP war das Düsseldorfer Global Entrepreneurship Centre (GEC). Es präsentierte Nominierte zweier Challenges. Bei der Textile Challenge gewann das niederländis

Industrie + Technik

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.