Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Nachruf auf Edgar Koberstein (1928 ‐ 2020)

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Am 27. April 2020 ist Edgar Koberstein im Alter von 92 Jahren im unterfränkischen Alzenau verstorben. Er war seit dem Jahr 1964 im Forschungszentrum der Degussa (heute Evonik) in Hanau-Wolfgang Leiter der Forschung Physikalische Chemie und ging 1991 in den Ruhestand.

Der Österreicher Edgar Koberstein studierte Chemie an der TH Graz. Die Diplomarbeit fertigte er bei Gustav Hüttig im Metallwerk Plansee, Reutte, an. Nach einigen Monaten als Assistent an der TH Graz sammelte er Praxiserfahrungen in einer Papierfabrik in Norwegen und einer Lederfabrik in Spanien.

Er trat 1953 in das physikalisch-chemische Laboratorium der Degussa im Werk Konstanz ein. Parallel dazu verfasste er bei Fritz Kohlrausch und Gustav Hüttig seine Dissertation „Über spezielle Anwendungsmöglichkeiten des Elektronenmikroskops in der anorganischen Chemie“; er wurde im Jahr 1954 an der TH Graz „mit Auszeichnung“ zum „Doktor der Technischen Wissenschaften“ promoviert.

Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen und praktischen Arbeit waren von Anfang an die instrumentelle Analytik und die heterogene Katalyse. Er arbeite mit

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.