Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Kreuzkupplungen mit aliphatischen Alkoholen

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Wie die MacMillan-Gruppe zeigt, eignen sich aliphatische primäre, sekundäre und tertiäre Alkohole (1) als Substrate in dual photo- und nickelkatalysierten Kreuzkupplungen mit Arylbromiden (2). Sie liefern Alkylaromaten (4) mit vielfältigen Substitutionsmustern. Die Reaktion der Alkohole mit dem Benzoxazoliumsalz (3) führt zu einem Orthoamidaddukt, das unter den Bedingungen eine Einelektronenoxidation eingeht. Daraufhin fragmentiert die C-O-Bindung. Das so entstandene Alkylradikal kuppelt mit der durch oxidative Addition erzeugten Arylnickel-Spezies; reduktive Eliminierung schließt den Katalysezyklus. UJ

  • Nature 2021, 598, 451

Wissenschaft + Forschung

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.