Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Klatsch oder Quelle

Nachrichten aus der Chemie, Januar 2016, Seite 59, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Wie Wissenschaftler soziale Medien im Internet nutzen, hat ein Bibliotheksverbund erfragt.

Von den Social-Media-Diensten nutzen Wissenschaftler am häufigsten Wikipedia und setzen es zu Forschungszwecken ein. Dies ist eines der Ergebnisse der Online-Umfrage „Nutzung von Social-Media-Diensten in der Wissenschaft“ der Goportis-Leibniz-Bibliotheksverbund Forschungsinformation. Goportis ist ein Zusammenschluss der drei deutschen zentralen Fachbibliotheken, darunter die Technische Informationsbibliothek (TIB) in Hannover.

Die Umfrage sollte herausfinden, wie Social-Media-Instrumente die Berufswelt von Forscher prägen. Dazu befragte der Bibliotheksverbund 1354 Wissenschaftler, darunter 778 Ingenieurwissenschaftler, Mathematiker und Naturwissenschaftler mit 80 Chemikern. Die Plattform Wikipedia zählt nach Ansicht von Goportis zu den Social-Media-Instrumenten, da die Nutzer gemeinsam Inhalte erarbeiten, verändern oder löschen können.

90 Prozent der befragten Naturwissenschaftler und Ingenieure benutzen Wikipedia in ihrem Berufsalltag. Sie lesen Beiträge (85 Prozent), recherchieren (81 Prozent), sichten Quellenangaben und Querverweise (42 Prozent) oder diskutieren mit a

Bildung & Gesellschaft

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.