Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Dem Alu auf der Spur

Jugend-forscht-Bundeswettbewerb in Lübeck

Am Wochenende fand in Lübeck der Jugend-forscht-Bundeswettbewerb statt. Anna-Yaroslava Bodnar und Alexander Csaba Baumgarten, Berlin, erhielten am Wochenende im Rahmen des Jugend-forscht-Bundeswettbewerbs für das Projekt "Dem Alu auf der Spur – Entwicklung von semiquantitativen Metallionen-Indikatoren" den GDCh-Sonderpreis für die Verknüpfung von Theorie mit chemischer Praxis.

Das Team beschäftigte sich mit dem Nachweis von Metallbelastungen in der Umwelt und entwickelte eine Testlösung für die Analyse von Aluminium. Sie mischten dafür drei chemisch ähnliche Komplexbildner, um hohe und niedrige Aluminiumkonzentrationen zu erfassen. Mit einem Computerprogramm simulierten die beiden das Mischungsverhältnis mit der besten farblichen Trennung und die dabei entstehenden Farben. Ihre fotometrischen Messungen im Labor bestätigten die berechnete Rezeptur und das Gleichgewichtsmodell, das die Anziehungskräfte der Farbstoffmoleküle zu den Aluminiumionen beschreibt. Ändert man die Auswahl der Moleküle, könnten auch Tests für andere Metalle simuliert werden.

GDCh-Vorstandsmitglied Katharina Al-Shamery überreichte dem Team den GDCh-Sonderpreis, der neben einem Preisgeld von 1000 Euro auch für jedes Teammitglied eine einjährige kostenfreie Mitgliedschaft in der GDCh umfasst.

Das Preisträgerteam erhielt bereits 2021 die Auszeichnung der GDCh. In diesem Jahr erreichten sie darüber hinaus den 3. Preis in der Kategorie Chemie. 

18

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.