Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Mathematisch-naturwissenschaftliche Gesellschaften informieren Bundestagsabgeordnete über aktuelle Forschung zu den Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen.

Für eine nachhaltige Entwicklung: Parlamentarischer Abend in Berlin

Unter dem Motto „Wissenschaft verbindet" luden die GDCh und die Fachgesellschaften der Physik (DPG), Geowissenschaften (DVGeo), Mathematik (DMV) und Biologie (VBIO) am 14. November 2023 zu einem gemeinsamen Parlamentarischen Abend nach Berlin ein. Etwa 20 Abgeordnete sowie Referentinnen und Referenten von Abgeordneten erhielten Einblicke, vor welchen Herausforderungen rund um eine nachhaltige Transformation wir alle stehen, woran aktuell geforscht wird und wie neue Erkenntnisse und Technologien dazu beitragen, unsere Zukunft nachhaltig zu gestalten.

Im Fokus des Abends standen vertiefte Gespräche an Thementischen zu den Bereichen „Energie für urbane Räume“, „Gesundheit“, „Wasser“, „Materialien der Zukunft“, „Nachhaltige Kreisläufe“, „Erneuerbare Energien“ sowie „Recycling“ und „Anpassung an den Klimawandel“. Die Abgeordneten nutzten die Gelegenheit, sich aus erster Hand zu informieren und gezielte Fragen zu stellen. Dank der Vertretung verschiedener Disziplinen an den Tischen entstanden rasch spannende und interdisziplinäre Dialoge. 

https://media.graphassets.com/0fXuHLSvQuiNQYD9Mojw
Die GDCh-Expertinnen Greta Patzke (links) und Regina Palkovits (rechts) im Gespräch mit Gästen des Bundestags (Foto:  K.Elbing/VBIO) 

Insgesamt wurde deutlich, dass die Expertinnen und Experten aus Mathematik und Naturwissenschaften sich leidenschaftlich für ihre Forschungsgebiete engagieren. Durch ihre Arbeit präsentierten sie Lösungsoptionen zur Erreichung der Sustainable Development Goals (SDG). Die Notwendigkeit interdisziplinärer Denk- und Forschungsansätze wurde im Verlauf des Abends deutlich und ebenfalls von den Abgeordneten positiv wahrgenommen. Sie lobten das gemeinsame Auftreten der mathematisch-naturwissenschaftlichen Disziplinen bei diesem Parlamentarischen Abend.

Für die GDCh waren am parlamentarischen Abend Dr. Frank Bringewski (Wasser) Prof. Greta Patzke, Prof. Regina Palkovits (beide Materialien der Zukunft) und Prof. Klaus Kümmerer (Nachhaltige Kreisläufe) im Einsatz (großes Foto oben von links).

Kurznachrichten

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.