Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Die Serie intermetallischer Clusteranionen [MTl10]n– (M = Zn, Ga, Pb)

Nachrichten aus der Chemie, Februar 2023, S. 36-39, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Röhrs Gruppe zeigt anhand der ternären Trielide A8GaTl10 (A = K, Rb, Cs), welche Konsequenzen es für Elektronik und Struktur hat, wenn man die Zahl der Valenzelektronen in einer Serie isotyper Verbindungen ändert. Die neuen Tetrelide mit dem Anion [Ga@Tl10]8– lassen sich mit der bekannten, isotypen Verbindung K8ZnTl10 und mit solchen Verbindungen anhand ihrer Bandstrukturen vergleichen, die das Clusteranion [Ni@Pb10]2– enthalten. Sowohl die Zink- als auch die Bleiverbindung sind elektronenpräzise, diamagnetische Verbindungen mit Closed-shell-Anionen; die Ga-haltige Verbindung hat Radikalcharakter. Dieser bewirkt eine Verzerrung des Clusteranions, wobei das zusätzliche Elektron am Clusteranion lokalisiert ist und zu einem halbgefüllten Band führt, das die Fermi-Kante kreuzt. CH

  • Z. Anorg. Allg. Chem. 2022, 648, e202200204

Wissenschaft + Forschung

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.