Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Die Energiewende als Lehrstoff

Nachrichten aus der Chemie, Januar 2018, S. 55-58, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Wenn Chemieunterricht aktuelle Themen aufgreifen soll, kommt er um Fragen der Energieerzeugung und -speicherung nicht herum. Das Themenfeld betrifft allerdings auch nichtnaturwissenschaftliche Schulfächer, da der Energiewende eine politische Entscheidung zugrunde liegt.

Um das Thema Energiewende zu behandeln, reicht der Chemieunterricht alleine nicht aus – es sind mehrere Fächer betroffen, etwa Physik, und auch Politik und Geschichte. Vielleicht wird dieses Thema zum Muster für die Überwindung des klassischen Fachunterricht zugunsten des auf Phänomenen basierenden Unterrichts (Phenomenon Based Learning).

Nun ist die Energiewende kein Phänomen, sondern eine an Fakten orientierte politische Entscheidung. Ziel jedes Unterrichts ist es, die Schüler zu befähigen, sich kompetent an gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen. Die Maßnahmen zum Thema Energiewende sind dabei zunächst von der Begrifflichkeit her sauber vom Klimaschutz zu trennen, um in der Schule die Diskussion darüber zu strukturieren.

Dieser Beitrag stellt Konzepte vor, um die Energiewende im Unterricht zu erschließen.

Jagen und Sammeln – Kompetenzbereich Kommunikation

Am Beginn steht di

Bildung & Gesellschaft

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.