Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Das Making‐of eines Analytikers

Nachrichten aus der Chemie, Dezember 2018, S. 1178-1181, DOI, PDF. Login für Volltextzugriff.

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Am 28. Dezember 2018 würde Carl Remigius Fresenius 200 Jahre alt. Wie wurde Fresenius zum „Wegbereiter der analytischen Chemie“? Einblicke – hinter und vor den Kulissen – geben seine frühen Jahre.

Beim Stöbern in den Archiven der Familie und der Hochschule Fresenius anlässlich des 200. Geburtstags von Carl Remigius Fresenius (1818 – 1897)1) kamen bisher unbekannte, teils sehr persönliche Dokumente zu Tage. Sie zeigen, wie „Remi“, wie ihn seine Familie zeitlebens nannte, zu einem der wichtigsten Wissenschaftler der letzten 200 Jahre wurde.2)

Von der Apotheke zur Uni

Kosmos-Experimentierkästen gab es noch nicht, als Remi im Gartenhaus der Familie in Frankfurt-Bornheim experimentierte.3) Briefe aus seiner Schulzeit im Benderschen Institut in Weinheim an der Bergstraße berichten von einer anregenden Bildung mit vielen Exkursionen. Sein Zeugnisheft aus dem Jahr 1831 verrät: „Aufmerksamkeit nicht ganz, sonst gut.“ War da ein Begabter unterfordert?

Das Bildungsangebot war außerordentlich breit: alte und neue Sprachen, Geografie, Geschichte – mehrere Mitschriften, darunter ein Heft zur „Naturlehre“, sind erhalten. Im Jahr 1836,

Bildung & Gesellschaft

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.