Gesellschaft Deutscher Chemiker
Anonymous

Anonymous

Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Meldung

Bilanz 2020: Merck

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Das Darmstädter Unternehmen Merck hat im Jahr 2020 seinen Umsatz vor allem mit Medikamenten und dem Halbleitergeschäft erhöht. Zudem unterstützte Merck mehr als 50 Impfstoffprojekte.

Der Konzernumsatz von Merck ist im Jahr 2020 um 8,6 Prozent auf 17,5 Mrd. Euro gestiegen. Das operative Ergebnis (Ebit) erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 40,8 Prozent auf 3,0 Mrd. Euro. Das Ergebnis je Aktie, an dessen Höhe sich die Merck-Dividende orientiert, legte um 20,5 Prozent auf 6,70 Euro zu. Die Dividende soll 1,40 Euro je Aktie betragen, 10 Cent mehr als im Vorjahr.

Healthcare, Life Science, Electronics

Der Unternehmensbereich Healthcare setzte im Jahr 2020 etwa 6,6 Mrd. Euro um, 1,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Negativ wirkten Währungseffekte von 3,6 Prozent. Besonders gestiegen waren die Umsätze mit dem immunonkologischen Medikament Bavencio (+57 %) und dem Multiple-Sklerose-Mittel Mavenclad (+70,5 %). Es könnte sein, dass mit dem MS-Mittel behandelte Patienten, die an Covid-19 erkranken, kein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe haben. Mit Kinderwunschprodukten setzte das Unternehmen 10,7 Prozent weniger um als im Jahr zuvor.

Der Umsatz im Unternehmensbe

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.