Gesellschaft Deutscher Chemiker
Keine Benachrichtigungen
Sie haben noch keine Lesezeichen
Abmelden

Artikel

Photochemie in der DDR

Von Wiley-VCH zur Verfügung gestellt

Die Photochemie ist heute ein wichtiges interdisziplinäres Lehr- und Forschungsgebiet, welches Wissenschaftsbereiche aus Chemie, Physik, Biologie, Materialwissenschaften, Informationstechnik und Umweltwissenschaften vereint. Viele Technologien nutzen die Photochemie, um zu neuen Ergebnissen und Erkenntnissen zu gelangen. Insbesondere dienen photochemische Untersuchungen dazu, um stoffliche Veränderungen zu verstehen, die chemische Substanzen bei der Einwirkung elektromagnetischer Strahlung erfahren. Eine grundlegende Voraussetzung für solche Untersuchungen war die Entwicklung wichtiger photophysikalischer Untersuchungsmethoden, die vor ca. 75 Jahren weltweit in Angriff genommen wurden und im geteilten Deutschland aufgrund unterschiedlicher gesellschaftspolitischer und wirtschaftlicher Systeme unterschiedlich verlief. In diesem Rückblick soll geschildert werden, wie sich unter eingeschränkten Bedingungen die Photochemie in der DDR zu einem wichtigen Forschungszweig entwickelte.


Zum Volltext

Überprüfung Ihres Anmeldestatus ...

Wenn Sie ein registrierter Benutzer sind, zeigen wir in Kürze den vollständigen Artikel.